KOS

Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS)

Die Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) wurde 1993 eingerichtet, um die sozialpädagogisch arbeitenenden Fanprojekte inhaltlich zu begleiten, zu koordinineren und bei der Einrichtung weiterer Projekte mitzuwirken.

Grundlage der Arbeit ist das Nationale Konzept Sport und Sicherheit (NKSS), das den inhaltlichen und organisatorischen Rahmen der Jugendsozialarbeit im Fußballbereich absteckt.

Derzeit werden an 62 Standorten in Deutschland 68 Fanszenen betreut.

Neben der Beratung und Begleitung der Fanprojekte in Deutschland steht die KOS den Fußball-Institutionen, der Politik, der Polizei und den Medien in Sachen professioneller pädagogischer Fanarbeit als beratende und informierende Instanz zur Verfügung.

Die KOS wird zur Hälfte vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSJ) finanziert. Die andere Hälfte teilen sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL). Die KOS ist bei der Deutschen Sportjugend (dsj) in Frankfurt am Main angesiedelt.

Weitere Informationen über die Koordinationsstelle Fanprojekte (KOS) findet ihr unter www.kos-fanprojekte.de.